KKA Besucher online
Wir haben 17 Gäste online
KKA Besucher
Today54
Yesterday82
Week312
Month1549
All149601
Start Qi Gong

Qi Gong

Qi Gong - Philosophie und Entstehungsgeschichte

Bewegung kombiniert mit Atemübungen und Meditation werden in China erstmals im 11. Jahrhundert v. Chr. erwähnt. Chi Gong wurde in der Medizin, in der Kampfkunst und im Rahmen buddistischer und taoistischer ( Tao = chin. Philosophie und Religion ) Körperübungen praktiziert. Berühmt war das "Spiel der 5 Tiere". Dabei handelt es sich um eine Bewegungsübung, in der man die Bewegungen der 5 wilden Tiere Tiger, Hirsch, Bär, Affe und Vogel nachahmt. Die 5 Tiere sind dementsprechend ihrer Eigenschaften den 5 Elementen zugeordnet.

Technik des Qi Gong - Merkmale und Wirkung:

- Übungen im Liegen helfen gegen Schlafstörungen 
- Übungen im Sitzen stärken den Körper
- Übungen im Stehen stärken die geistige Konzentration und die Körperhaltung
- Übungen im Gehen dienen der Kraftentfaltung je nach Bewegungsmuster

Die Übungen werden unterteilt in Körperhaltungsübungen, Atemübungen, Vorstellungskraft, Übungen für körperinnere Abläufe und äußere Übungen für den Bewegungsapparat.

Darum wird Qi Gong allgemein zur Stärkung des Körpers, emotionaler Ausgeglichenheit, Konzentrationsfähigkeit, Gelassenheit, Stärkung des Kreislaufs und zur Verbesserung und Regulierung von Stoffwechselvorgängen und Organfunktionen eingesetzt.

Die Kurse werden individuell und gruppenspezifisch von Großmeister Sadeghi zusammengestellt.

Informieren Sie sich bitte zu unseren aktuellen Qi Gong Kursen für Kinder, Jugendliche, Frauen und Männer. Schreiben Sie uns oder rufen Sie direkt an Telefon: 0551 20193392 Mobil: 0157 – 72029334

Aktualisiert (Montag, den 31. August 2015 um 17:46 Uhr)